Kein Frühstück, eher zur Kaffeezeit,  fand am Nachmittag bereits das zweite Brückenkaffee in Frankfurt am Main statt. Um diese Uhrzeit könnte das auch klappen, weiß man nicht. Vielleicht gerade im Sommer, wenn der eisige Wind einem nicht hinter den Ofen treibt. Ein riesiger Andrang auf dem kleinen Holbeinsteg. Viele Leute, exotische Fahrräder und allerhand Leckereien. Bis hin zu deftigen Blätterteigtaschen. 
Endlich traf man mal die Leuten zusammen. die man täglich bei twitter trifft bzw. schreibt. Echte Menschen, hinter schrägen Namen, bis hin zur kurzbehosten, vollbärtigen Kurierprinzessin. 
Da wurde mit so viel Power gearbeitet und sich zusammengerauft. Das wird was. Die Standortwahl wird noch zu klären sein, aber ich bin sicher das wird richtig gut. 
Mein Tipp: Geduld, warten bis der Frühling kommt, die Kunden müssen sich erst mal an so eine Truppe gewöhnen. Es ist leider in Deutschland so, wenn man etwas geschenkt bekommt, ist man misstrauisch. Das geht vorbei, bleibt dran. Ihr seid die Guten. 
PS: Die Büchse Vanillekipferl schmeckte der Familie sehr 🙂 

Der Kekskorridor
Please follow and like us:
error