Wir wollen einfach nur mal Danke sagen.
Jedem Radler und auch Bahnpendler/Fußgänger, der sich morgens nicht in den Stau an den Brücken anstellt. Nicht für eine Strecke von einer Stadt in die nächste, die nur durch einen Fluss getrennt sind, 30 Minuten braucht. Dabei Dreck und Lärm und Gefahr produziert. Jeder der einfach irgendwann kapiert „Bin ich eigentlich doof?“, der soll eine Belohnung von uns bekommen. Etwas Kaffee, kleiner Kuchen und viele Gespräche ums Fahrrad und jeder hat sein Abenteuer auf zwei Räder, manchmal auch auf drei.
Wir wollen aber auch den Autofahrern, die uns beobachten und manchmal erfolglos um Kuchen bitten zeigen, wie einfach es ist und das Argumente wie “ Es regnet immer“ und “ Ich muss manchmal auch einen Kühlschrank transportieren“ einfach nicht wahr sind.
Irgendwann erkennt man auch als Autofahrer, dass man für Strecken unter fünf Kilometer einfach keine Zeit hat um sie mit dem Auto zu bewältigen. Klingt paradox, ist aber so.
Die Erweiterung des Freundeskreises, Leute die das Brückenkaffee weiterempfehlen und in manchen Städten gar nachahmen sind uns wichtig als Botschafter für eine einfache aber wunderschöne Aufmerksamkeit am morgendlichen Radweg.